Freiburg

Fachhochschule Gesundheit und soziale Arbeit
Offener Projektwettbewerb
3.Preis
2010

Fachhochschule Gesundheit und soziale Arbeit
Offener Projektwettbewerb
3.Preis
2010

Der neue Sitz der Fachhochschulen stellt ein wichtiger Bestandteil des städtebaulichen Projektes für das Plateau de Pérolles dar. Der massgebende Gestaltungsplan sieht beidseitig des Neubaus zwei breite Aussentreppen als Verbindung zwischen der Strassenebene und dem erhöhten Niveau des künftigen Platzes auf der anderen Gebäudeseite vor. Das Motiv der öffentlichen Treppenanlage wird im Zentrum des Neubauprojektes übernommen. Eine zusätzliche Verbindung zwischen Strasse und Platz führt somit durch das Gebäude. Als städtebauliches Element des Innenraumes wird sie zum gemeinsamen Mittel- und Treffpunkt zweier Hochschulen, die sich in erster Linie mit den Menschen- und Sozialwissenschaften auseinandersetzen. Durchgangs- und Aufenthaltsort zugleich, verbindet die Stufenanlage des Lichthofes die Hauseingänge mit sämtlichen Erschliessungsräumen. Diese überschaubare Lösung erleichtert die Orientierung und steht zugleich im Einklang mit dem Massstab der Anlage. Die Unterrichtsräume sind auf vier Geschosse konzentriert – die beiden oberen Ebenen sind der Verwaltung gewidmet – und bilden einen Ort zum Lernen, der auch dem zwischenmenschlichen Austausch viel Platz einräumt.

  • Baudirektion des Staats Fribourg
    Bauherrschaft
  • GXM Architekten GmbH Zürich
    Architekten
  • Edy Toscano AG Zürich
    Bauingenieur