EXPO. 02

Arteplage Murten Ausstellungsbau und Szenografie 2000-2002

Arteplage Murten Ausstellungsbau und Szenografie 2000-2002

An der Expo.02 setzt Blindekuh einen Kontrapunkt: sie ermöglicht dem durch Sehbehinderte geführten Besucher, lichtlose Räume ausschliesslich mit anderen Sinnen zu erfahren. Die spannende Zusammenarbeit mit den blinden und sehbehinderten Initiatoren des Projektes prägt unsere aussergewöhnliche Aufgabe, Unsichtbares zu bauen. Ein hermetischer, geheimnisvoller Baukörper steht hinter der filigranen Holzfassade von Jean Nouvel, getrennt durch eine natürlich durchlüftete Übergangszone mit gedämpften Lichtverhältnissen. Die Materialisierung wird nicht nach visuell-ästhetischen Kriterien bestimmt; vielmehr stehen taktile Qualitäten, raumakustische Phänomene sowie Aspekte der Bauphysik und der Behaglichkeit – Speichermasse, Wärmeschutz, Schalldämmung – im Vordergrund. Im Personalbereich dienen kontrastreiche Farben als Orientierungs-hilfe für die blinden und sehbehinderten Mitarbeiter. Der Bau hat den 1. Preis beim Europäischen Kalksandstein Architekturpreis 2005 erhalten.

  • Jürg Flück, Jürg Spielmann, Stefan Zappa
    Autoren
  • SMC Management Contractors SA Winterthur
    Projektleiter
  • GXM Architekten GmbH Zürich
    Architekten
  • Gastroberatung Beat Läubli Zürich
    Betriebskonzept
  • Gabriella Staub Zürich
    Kulturprogramm
  • Eva Afuhs, Danielle Nanchen, Nicolas Bonstein, Sina Buxtorf, Deborah Rozenblum
    Direction artistique Expo. 02
  • Hans Flückiger, Michel Matalon
    Direction technique Expo. 02
  • Helsana
    Sponsor